Uncategorized

Liebe, ein erklärendes Plädoyer.

© Alle Rechte Dirk- Rüdiger Viereck, Abdruck auch auszugsweise, nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung, durch den Autor.
Liebe was bedeutet das eigentlich?
Es ist die größte Aufgabe an das Mensch sein. Sein innerstes sein mit einem anderen Menschen teilen, Ängste und Unsicherheiten öffnen und sie vergehen lassen, durch halten, durch zuhörendes da sein, mit beständiger sicherer Geborgenheit, mit Kind sein wollen, und dies zusammen dürfen, ja zulassen und sich an diesem Sein zu erfreuen. Innere Mauern oder Zäune in uns gehören nicht in den Menschen. Wir sind freigeborene Wesen, Erziehung und die Sucht nach Anerkennung, das vorenthalten dessen, weil unsere Eltern nur ein liebes Wesen mögen. Einschüchterung das eintrainieren von Zucht und Ordnung, machen aus uns kleinen freien Wesen, innerhalb von nur 4 Jahren, seelische, ausgebremste Menschenwracks. 

Ja und ich höre sie jetzt alle rufen meine Kindheit war wunderschön.

Ihr habt vergraben was damals unerträglich war. Und habt es vergessen wollen. Dies gelingt einige Zeit, im Verdrängen sind Menschen Weltmeister. Doch und es tut mir Leid das ich das so klar schreiben muß, alles kommt irgendwann aus dem vergraben sein, nach oben, und dann drückt es auf das Zwerchfell, das übrigens sehr groß ist. Es ist die Membrane unserer tiefen Stimme.

Und dann müssen wir handeln, oder wir sterben.

Liebe ist zu aller erst uneingeschränkte Selbstliebe und Selbstannahme. Niemand findet Glück im anderen, wenn er es in sich selbst nicht gefunden hat. Und mit dieser Basis können wir einem anderen Menschen begegnen.

Durchbrecht den ewigen Kreislauf, ihr hattet Eltern, aber müsst ihr die selben Fehler wiederholen?
Bedenkt Tag für Tag der Mensch ist frei. Zwänge und Grenzen sind selbstgemacht, in Wahrheit gibt es sie nicht. Und noch etwas ganz wichtiges, Liebe ist hemmungslose Hingabe, dies kann wehtun, das muss es sogar. Denn sonst ist es Selbstkontrolle und nicht Liebe.
Allen Lesern ein wonniges, auch tränenvolles Nachdenken!

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s