Uncategorized

Antworten 22.08.2015

Warum ist von dem, was das Leben begleitet, vieles so merkwürdig, einiges so schön?

Weil in uns Menschen ungeahnte Kräfte stecken, aus Zeiten lange vor dem Neandertaler. Die Fähigkeit uns  miteinder zu vernetzen. Zu spüren wo ein für uns bedeutender Mensch gerade ist. Oder zu sehen was dieses Wesen gerade fühlt. Ist aus einer viel älteren Zeit , von der niemand mehr weiß. Bewußtsein und den Weg in uns, sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite des bewußten Seins, zu gehen, erweitert uns Menschen zu eigenen Universen. Und ja es ist wohl doch wahr, das einige oder fast alle unserer Entscheidungen, nicht wirklich aus uns selbst kommen. Wie wir Menschen dieses benennen, bleibt eine Frage des Filme machens, in uns.

Denn wir drehen jede Minute an unser eigenen Story, wiederholen, schneiden raus, kopieren, blenden auf, drehen die Scene neu, blenden ab. Wir erfinden uns selbst, dadurch finden wir unseren Kern, den Keim unseres Sinns hier zu sein. Und der ist spannend, ja sehr sogar. Das Suchen bleibt die Aufgabe des Menschen zum Menschlich werden, in uns .

Manchmal finden wir unser Sollen. So heute, was niemand wirklich begreift. Es sollen auch nicht mehr als zwei Menschen begreifen. Taktile Sinne verbinden uns. Begreifen müssen wir uns. Und ohne einander zu berühren, vermissen wir uns. Prüfungen der Banddicke, wo würde es reißen, und kann es reißen ? Stellen wir gleich zu Anfang an, denn wir suchen nach Gewissheit. Bleiben wir, wenn das Leben mal fast unmöglich erscheint, zusammen. Oder rennt wer aus dem Haus, unansprechbar. Dann würden wir verstummen. Gefühle müssen dahin wo sie herkommen, und das bedeutet oftmals, raus aus uns. Nur so entsteht Begegnen. Die Folge wird zusammen wachsen. Das ist unser Sehnen. Diese Energie kann Tanzsäle heizen, nur Kirchen nie. Denn die sind zu hoch, Wärme steigt nach oben. Reibung und der Tanz unserer Seelen, die schon ganz lange wissen, wer in Zukunft mit ihnen tanzt, verursachen dieses Lachen in uns, schon morgens vor dem Kaffe. Doch weiterhin stehen Prüfungen an, und so geht es weiter, unser ganzes Leben lang. Das wird sehr bunt und berührend nicht nur für uns zwei. Und ich schreibe weiter an diesem besonderen Buch. 

Wozu sind Haare gut?

Zum finden

und zum

an Dich denken 

du tust mir gut.

Standard