Uncategorized

Ohne Zensur

Eines Tages, schreibe ich ohne innere Zensur. Dann darf die Welt alles lesen, was mich bewegt. Werde dann keine Umschreibungen mehr brauchen.

Eines Tages, wird mir vieles egal sein dürfen.

Doch bis dahin, hab ich mich selten zu beherrschen.

Einen freien Geist zu zensieren, fällt mir nicht leicht.

Doch werde ich keine Menschen gefährden, niemanden bloßstellen oder demütigen, niemanden klein machen oder herabwürdigen.

Denn das machen leider noch zu viele Menschen mit sich selber.

Doch dürfen wir nie vergessen das Freiheit unteilbar ist.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s