Lyrik, Prosa, Psychologie

Sie ist uns so selten gegeben,

zu oft bewegt uns wer.

Dichter schreiben so komisch

ja denn wir schreiben viel

manchmal bedacht

oft bedingungslos

daß unsere Zeilen

überfordern

hören wir oft

wir schreiben weiter

denn

wir können

nicht mehr ohne

schreiben leben

und wir wissen

lange schon

wenn das

was wir schreiben

anderen Menschen

Unbehagen bereitet

sind sie halt

etwas langsamer

durch das Leben

unterwegs als wir

nur dann

kann so etwas

noch wehtun

wir lächeln milde

gehen voran

sehr zügig

vergessen schnell

nicht Begegnungen

lieben

viel

Über die Gleichgültigkeit

Kurzmitteilung