Lyrik, Prosa

Wieso liebst du mich

fragst du

weil ich mir jeden Buchstaben

deiner Worte

mit Wonne

im Gefühl zergehen lasse

sie einzelnt nachhöre

so wie ich dich nachfühle

wenn du nicht mehr

in meinem Bett liegst

und du durch deinen Tag

ziehst

jeden Fleck auf deiner Seele

die guten

und

die wehtaten

streichele ich weich

so wie ich dich

beruhige mit meiner Umarmung

und meinen Küssen

wenn sich alles in dir überschlägt

du bist Neuland

für mich

denn so wie dich

habe ich noch nie geliebt

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.