Lyrik, Prosa

Vorm Haus im Juli

Sade singt,

eine Amsel läuft über den Rasen.

Die Hortensien blühen grad,

die Äpfel im Baum sind noch lange nicht reif.

Ich bin etwas grauer

oder auch

viel reifer

und gelassener

Frauen regen mich,

nur noch selten

wirklich auf.

Und die mich aufregen, sind eh schon mit mir befreundet.

Aufregen und mich fassungslos machend,

das sind Frauen,

die nicht den Mumm haben ihre,

derzeitige Beziehung,

oder Ehe,

oder was auch immer,

erst zu beenden,

bevor da Platz für jemanden Neuen geschaffen ist.

Soetwas kotz mich an.

Und das nächste mal reagiere ich mit einem spontanen Brechreitz direkt ins Gesicht.

Denn ich habe solche Ideen jetzt einige Male erlebt.

Nocheinmal und ich verspreche,

schlimmste Qualen.

Standard