Lyrik, Prosa

Meine Wahl

Gesetzt ich verliere dich

und habe dann zu entscheiden

ob ich dich noch ein mal sehe

und ich weiss:

Das nächste Mal

bringst du mir zehnmal mehr Unglück

und zehnmal weniger Glück

Was würde ich wählen?

Ich wäre sinnlos vor Glück

dich wiederzusehen

Erich Fried, Liebesgedichte, Verlag Klaus Wagenbach. Berlin

Wir haben uns 1984 so ordne ich dies zeitlich ein. In Bücken bei einem längeren Gespräch nach einer Lesung kennengelernt.

Und natürlich hat Erich den Stil meiner Gedichte stark geprägt.

Mit Einschränkungen, denn die Regeln der Dichtung haben mich nie wirklich interessiert.

Dadurch sind meine Gedichte holprig.

So wie die Wege durch die Moore um Oldenburg.

Warum dieses Gedicht?

Weil auch mein Entscheiden genau so wäre.

Ich mag dich nicht mehr missen.

Standard