Lyrik, Prosa

Manchmal fehlt mir dein Lachen

Dich aus meinen Erinnerungen

zu löschen

war mir zu kindlich.

Heute hängt auch dein Foto

an der Wand vor meinem Schreibtisch.

Und nicht nur deines hängt da sichtbar für jeden.

Auch Fotos von vielen anderen Menschen,

die mir wirklich begegneten.

Wer uns wann begegnet

ist ein Spiegel von uns selbst.

Und nun muss ich mal eine emotionale Warnung schreiben….

Bitte kommt niemals auf die Idee,

zu mir zu sagen

Dirk ich möchte deine Wege nicht verändern.

In dem Moment bin ich für immer weg.

Gedanken eines Dichters zu Wegen:

Da sind zwei Spuren

seht sie kommen einander näher

oh nein sie kreuzen sich

begegnen sie sich?

Ja tatsächlich.

Und dann?

Wagen sie den Tanz

Leben genannt?

Meistens eher nicht, oder nur halb, oder neben anderen Verlockungen.

Ich war sicher nur eine Spur,

der du folgtest

um zu erkennen

wer ich bin.

Dein Lachen

und unsere Zeilen

wurden unser Lachen.

Und der Schmerz in mir

ist meiner

du gehst eh wohin du willst.

Standard