Lyrik, Prosa

Bin grad still

Bin grad still

denn du liebst mich

könnte laut

und leise sein

bin nur still

denn du liebst mich

könnte was auch

immer sein

bin nur ich

und du liebst mich

da steh ich nun

vor dir

und ich liebe dich

Standard
Lyrik, Prosa

Da bist Du

Die Frau die ich liebe

du verwunderst mich

warum liebst du mich

bei meinen Gefühlen

zu dir bin ich weiter

deine Gedanken

kitzeln mich.

Du bist tief

und klug

meine wärmste Berührung

dich halte ich

nicht nur im Schlaf.

Da bist Du

einfach Du

bin nicht reich

du machst mein Leben reich.

Standard
Lyrik, Prosa

Viel zu viele Buchstaben

aus meiner Feder

wichtig ist deine Wärme

bedeutend für mich

ist deine Nähe

ich schreibe

doch möchte ich dich

lieber küssen

wie unbedeutend

ist ein Gedicht

ohne die Tat

oh bitte küss mich

bald wieder

denn ohne dich

sind meine Gedichte

nur Buchstaben.

Standard
Lyrik, Prosa

Ich will nicht viel mit Dir

Nur dein Kosmos sein

dein Gedankenteiler

dein tiefstes Gefühl

das Kraulen in deinem Haar

und das Knistern auf deiner Haut

Ich gebe dir auch beinahe nichts.

Nur jeden Kuß

und jede Berührung

meiner Seele.

Bedeutungslos bin ich

unbedeutend wirklich

authentisch spürbar

und wahr.

Doch bin ich nur ne halbe Sache.

Ohne dich.

Standard
Lyrik, Prosa

Zu Auf meiner Insel:

Im Jahr 2015

begegnete mir eine Frau

von ganz weit weg.

Sie war auch schnell

wieder weg

denn ich hätte meine Mitte noch nicht gefunden.

Ich werde meine Mitte niemals finden

habe ich damals entschieden.

Ich bin ein Teil

Wie kann ich Mitte sein?

Ohne dich bin ich

eine halbe Sache.

Meine Mitte finden

ja diese suchen

bedarf es zwei Liebende.

Ein Wesen das den Spiegel hält

und ein Wesen das sich selbst

ansieht im Spiegel

des Anderen.

Du hälst mir den Spiegel

umarmst mich dennoch

erfragst mich

warum bin ich ich.

Und warum bist du du?

meine Insel bedeutet Ruhe

deine Unruhe brauche ich.

Magst du mich begleiten?

Ich liebe Dich.

Standard
Lyrik, Prosa

Auf meiner Insel

finde ich Ruhe zum schreiben

vor einigen Jahren

habe ich die Unruhe gefunden

die mich belebt

das bist DU.

Meine Insel

ist Grenzen ziehen

und aufzeigen

Wege gehen und überschreiten

Leben und dies teilen.

Ich finde meine Mitte nie

Fragen denen ich mich stellen mag

und ja ich suche noch

nach ihr

Schön ist doch

wenn ich sie finde

bin ich tod.

Mein Abendrot

meine Mitte

gefunden.

Standard